Regionale Schule "Rudolf Tarnow" Boizenburg
 

Bitte Information Nummer 5 besonders beachten.


13. Information zur Schulschließung - Stand: 21.05.2020, 12.00 Uhr

Liebe Schülerinnen und Schüler der zukünftigen 7. Klasse,

liebe Eltern,

durch den eingeschränkten Schulbetrieb ist es leider notwendig, eine wichtige Information für das neue Schuljahr auf diesem Wege bekannt zu geben.

Unsere zukünftigen Siebtklässler werden gebeten eine Wahl zwischen einer 2. Fremdsprache oder einem Wahlpflichtkurs zu treffen. Nähere Informationen und das entsprechende Formblatt befinden sich in der folgenden PDF-Datei.


Wir bitten um Abgabe des ausgefüllten Formblattes bis spätestens zum 28.05.2020 in unserer Schule.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Schulleitung


12. Information zur Schulschließung - Stand: 12.05.2020, 12.00 Uhr

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,


ab dem 14. Mai 2020 werden wir mit einem eingeschränkten Schulbetrieb unter besonderen Hygienebedingungen starten. Dazu ist es notwendig unsere Klassen zu halbieren und entsprechende Stundenpläne herauszugeben. Diese können nachfolgend eingesehen und mit der jeweiligen Klasse geteilt werden. Vorerst ist es nur möglich, dass jede Halbklasse ein Mal pro Woche die Schule besuchen kann. Sobald weitere Lockerungen oder Maßnahmen für uns wirksam werden, erfolgen die notwendigen Informationen hier auf unserer Schulhomepage.

Wir bitten darum, dass die beiliegende Hygienebelehrung durch jede Schülerin und jeden Schüler ausgedruckt und unterschrieben zur jeweils ersten Schulstunde mitgebracht wird. Die beschriebenen Maßnahmen müssen verständlicherweise durch jeden an der Rudolf-Tarnow Schule umgesetzt werden.


Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen in unserem Hause!


Ihre Schulleitung der Rudolf-Tarnow-Schule


Klassen- und Stundenpläne - gültig ab 14.05.2020

5a.pdf (691.72KB)
5a.pdf (691.72KB)
5d.pdf (697.44KB)
5d.pdf (697.44KB)


6a.pdf (703.77KB)
6a.pdf (703.77KB)
6d.pdf (711.72KB)
6d.pdf (711.72KB)


7a.pdf (703.58KB)
7a.pdf (703.58KB)


8a.pdf (689.48KB)
8a.pdf (689.48KB)

 


9a.pdf (723.89KB)
9a.pdf (723.89KB)


5b.pdf (702.0KB)
5b.pdf (702.0KB)
5e.pdf (696.13KB)
5e.pdf (696.13KB)


6b.pdf (700.39KB)
6b.pdf (700.39KB)
6e.pdf (707.88KB)
6e.pdf (707.88KB)


7b.pdf (713.6KB)
7b.pdf (713.6KB)


8b.pdf (691.87KB)
8b.pdf (691.87KB)



9b.pdf (713.7KB)
9b.pdf (713.7KB)
5c.pdf (707.97KB)
5c.pdf (707.97KB)
5f.pdf (685.91KB)
5f.pdf (685.91KB)


6c.pdf (712.25KB)
6c.pdf (712.25KB)







8c.pdf (700.63KB)
8c.pdf (700.63KB)



9c.pdf (713.76KB)
9c.pdf (713.76KB)


 

11. Information zur Schulschließung - Stand: 08.05.2020, 15.00 Uhr

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,


seit dem 27. April sorgt das Bildungsministerium dafür, dass der Unterricht schrittweise wieder aufgenommen werden kann. Aktuell beschulen wir unsere Neunt- und Zehntklässler, um diese so gut wie möglich für Ihre Abschlüsse vorzubereiten.
Wie Sie vielleicht schon den Medien entnommen haben, ist nun ab kommendem Donnerstag, den 14.05.2020, ein weiterer Schritt zur Wiederaufnahme des Schulbetriebs durch unsere Bildungsministerin, Frau Bettina Martin, angekündigt worden. Von da an sollen Schülerinnen und Schüler aller Klassen an mindestens einem Tag zur Schule kommen können, damit sie mit Präsenzunterricht versorgt werden können. In erster Linie soll diese Zeit genutzt werden, um die Kinder für neue Aufgaben vorzubereiten bzw. die Ergebnisse zu besprechen und auszuwerten. Oberstes Ziel ist und bleibt aber der Schutz der Gesundheit unserer Schülerinnen und Schüler. Wir werden deshalb die Klassen teilen und in kleineren Gruppen tageweise unterrichten, um so die Vorgaben der Hygienevorschriften umzusetzen.
Neue Stundenpläne befinden sich derzeit in Bearbeitung und werden voraussichtlich Anfang nächster Woche auf der Homepage veröffentlicht. Bis dahin möchte ich Sie bitten von Anfragen, wann Ihr Kind zur Schule kommen soll, abzusehen. Die Kindernotbetreuung bleibt davon unberührt und wird im herkömmlichen Sinn weitergeführt.
Die kommende Woche läutet gleichzeitig auch den Endspurt für unsere Zehntklässler ein: Ab Montag beginnt die Prüfungsphase mit den schriftlichen Prüfungen zur Mittleren Reife. An dieser Stelle wünschen wir allen unseren Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 10 viel Erfolg und das nötige Quäntchen Glück. Wir wissen, dass Ihr von unseren Lehrkräften gut vorbereitet wurdet und mit Sicherheit die Anforderungen gut schaffen werdet!
Sofern dabei doch noch Fragen auftauchen sollten, stehen unsere Lehrerinnen und Lehrer wie gewohnt gerne via Mail mit Rat und Tat zur Seite.

Wir wünschen Ihnen und uns alles Gute, vor allem aber viel Gesundheit während der finalen Phase dieses doch ereignisreichen Schuljahres. Für die gute Kooperation sowie die positiven Feedbacks möchten wir uns hiermit noch einmal bei Ihnen allen bedanken.


Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen in unserem Hause!


Ihre Schulleitung der Rudolf-Tarnow-Schule


10. Information zur Schulschließung - Stand: 25.04.2020, 18.30 Uhr

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

zunächst möchten wir uns als Schule für die zahlreichen positiven Feedbacks sowie die gute Kommunikation mit Ihnen allen bedanken. Wir können sehr gut nachempfinden, dass es für viele nicht einfach ist, wenn Schule derzeit nicht so stattfinden kann, wie man es über Jahre hinweg gewohnt war. Wir wissen um die besondere Herausforderung, der sich vor allem die Eltern in diesen Tagen stellen müssen, indem sie noch mehr für Ihre Kinder da sind als sonst. Dafür, dass Sie uns als Eltern in dieser Zeit so toll unterstützen, möchten wir an dieser Stelle auch noch einmal ausdrücklich danke sagen. Unser Dank gilt aber auch allen unseren Schülerinnen und Schülern, die tagtäglich fleißig zu Hause arbeiten, um so am Ball zu bleiben. Wir finden es klasse, wie engagiert ihr derzeit selbstständig bzw. mit Unterstützung eurer Eltern arbeitet!

Gleichzeitig möchten wir aber auch noch einmal etwas beruhigen. Die auf der Schulhomepage veröffentlichten Aufgaben stellen Lernangebote im Rahmen des selbstorganisierten Lernens dar. Es ist überhaupt nicht schlimm, wenn ein Kind nicht das volle Aufgabenpensum schafft bzw. durch eine Aufgabe überfordert ist. Ziel ist es nämlich, auch unsere sehr starken Schülerinnen und Schüler mit Aufgaben zu versorgen, sodass diese entsprechend gefordert und gefördert werden.

Außerdem möchten wir betonen, dass auch nicht verpflichtend alle Aufgaben in der Schule abgegeben werden müssen. In erster Linie soll eine mögliche Abgabe dazu diesen, dass sich unsere Schülerinnen und Schüler noch verbessern können, sofern Sie das wünschen. Gerne können Sie erledigte Aufgaben den entsprechenden Fachlehrern auch per Mail bzw. auf dem Postweg zukommen lassen. Eine Pflicht, sämtlich Aufgaben einzureichen, besteht ausdrücklich nicht.

Ferner sichern wir Ihnen zu, sehr kulant mit den Ergebnissen umzugehen, sodass keinem Kind ein Nachteil erwächst.

Da unsere 10. Klassen ab der nächsten Woche wieder im Hause sein werden, möchte ich Sie zudem bitten, vorerst auf eine persönliche Abgabe von Aufgaben zu verzichten, um unnötige Kontakte zu vermeiden.

Ab dem kommenden Montag beginnt also der Unterricht für die Jahrgangsstufe 10, damit wir unsere Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen bestmöglich auf die bevorstehenden Prüfungen der Mittleren Reife vorbereiten können. Die Schülerbeförderung ist abgesichert und erfolgt zu den gewohnten Zeiten, wie es bereits durch die Medien kommuniziert wurde. Damit der Schulstart möglichst gut gelingt, haben wir uns als Schule Gedanken gemacht und Regelungen getroffen, die dazu beitragen sollen, ein effektives, aber vor allem sicheres Arbeiten in unserem Gebäude zu ermöglichen. Diese Regularien stehen hier zum Download bereit. Einen entsprechenden Ausdruck sowie eine Belehrung erhalten unsere Zehntklässler am kommenden Montag.

Ab Montag, dem 04.05.2020, werden dann auch unsere Neuntklässler wieder beschult, um den Abschluss der Berufsreife bzw. einen guten Übergang in Jahrgangsstufe 10 zu gewährleisten.

Schließlich möchte ich noch einen Brief unserer Landesschulrätin, Frau Dr. Birgit Mett, an Sie weiterleiten, der an unsere Schülerinnen und Schüler adressiert ist. Er steht ebenfalls hier zum Download bereit.

Nun aber wünschen wir unseren Zehntklässlern einen guten Start am Montag bei hoffentlich bester Gesundheit. Allen anderen Schülerinnen und Schülern wünsche ich weiterhin eine ordentliche Portion an Motivation sowie viel Erfolg beim Homeschooling. Passen Sie bitte auch in Zukunft gut auf sich auf.


Bleiben Sie gesund!

Ihre Schulleitung der Rudolf-Tarnow-Schule 




9. Information zur Schulschließung - Stand: 22.04.2020, 08.30 Uhr

https://www.vlp-lup.de/ab-27-april-regulaerer-fahrplan-fuer-den-schuelerverkehr/


8. Information zur Schulschließung - Stand: 21.04.2020, 15.30 Uhr

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

hiermit möchten wir Sie gerne darüber informieren, dass nun auch das Land Mecklenburg-Vorpommern der Verfahrensweise anderer Bundesländer folgt und beschlossen hat, dass alle Schülerinnen und Schüler grundsätzlich versetzt werden können.

Denn die Bedingungen, wie sie gegenwärtig durch die Corona-Krise gegeben sind, eröffnen Ihren Kindern nicht im vollen Umfang die Möglichkeit, ihre Leistungen in diesem Schuljahr noch ausgleichen zu können.

Insbesondere Schülerinnen und Schüler, deren Versetzung schon vor der Corona-Pandemie gefährdet war und deren Leistungsstand eine erfolgreiche Mitarbeit in der nächsthöheren Jahrgangsstufe in Frage stellt, können das Schuljahr aber freiwillig wiederholen. Bitte setzen Sie sich in diesem Fall zeitnah mit Ihren Klassenleitungen in Verbindung, sofern sie diese Möglichkeit in Erwägung ziehen. So können wir gemeinsam den besten Weg für Ihr Kind erörtern.

Außerdem bitten wir um Beachtung des Elternbriefs der Ministerin, welcher zum Download für Sie bereitsteht.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Schulleitung der Rudolf-Tarnow-Schule



7. Information zur Schulschließung - Stand: 17.04.2020, 20.00 Uhr

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

aufgrund der Corona-Krise befinden wir uns derzeit in einer Situation, die sich so sicher niemand gewünscht hat. Wir als Schule können sehr gut nachempfinden, welche zusätzlichen Belastungen das für alle Beteiligten – Lehrer, Eltern, Schülerinnen und Schüler – darstellt.

Für die gute Zusammenarbeit mit Ihnen sowie den an den Tag gelegten Fleiß unserer Schülerinnen und Schüler möchten wir uns an dieser Stelle ausdrücklich bedanken. Wir freuen uns, dass wir mit Ihnen zusammen die Krise bis dato so gut gemeistert haben und dabei gesund geblieben sind.

Auf Anordnung des Bildungsministeriums bleiben die Schulen des Landes vorerst noch geschlossen, was dem obersten Ziel, nämlich dem Schutz unserer Gesundheit, konsequent Rechnung trägt. Ab dem 27. April werden dann die Klassen schrittweise wieder hochgefahren, indem zunächst die 10. Klassen wegen der anstehenden Prüfungen der Mittleren Reife unterrichtet werden. Wir werden unsere Zehntklässler in Kleingruppen unterrichten und einen besonderen Fokus auf die Hauptfächer Deutsch, Englisch und Mathematik legen, um so eine solide Prüfungsvorbereitung zu gewährleisten.

Die Termine für die schriftlichen Prüfungen zur Mittleren Reife wurden wie folgt neu festgelegt:

Montag, 11.05.2020: Deutsch

Donnerstag, 14.05.2020: erste Fremdsprache

Montag, 18.05.2020: Mathematik

Ab Montag, dem 04. Mai, werden dann auch die 9. Klassen wieder beschult, um den Abschluss der Berufsreife abzusichern.

Aktuell wird noch mit Hochdruck daran gearbeitet, auch für die übrigen Jahrgangsstufen Lösungen zu entwickeln, die uns ebenfalls sehr am Herzen liegen. Sobald hierzu gesicherte Informationen vorliegen, werden wir Sie selbstverständlich informieren. Außerdem möchten wir hier nochmals betonen, dass der mit der landesweiten Schulschließung verbundene Unterrichtsausfall alle Schulen in ganz Deutschland betrifft. Ich darf Ihnen versichern, dass wir verantwortungsbewusst mit der Situation umgehen werden, indem wir in den kommenden Schuljahren daran arbeiten, den Stoff aufzuarbeiten und zu festigen.  

Für die kommende Woche werden wir zunächst neue Arbeitsaufträge und Aufgaben auf unserer Homepage anbieten, die als Lernchancen zu sehen sind. Sie sollen in erster Linie dazu dienen, dass unsere Schülerinnen und Schüler ihre Kompetenzen im häuslichen Umfeld weiterentwickeln und festigen können. Sie sollen so aber auch die Möglichkeit haben, zusätzliche Zensuren erhalten zu können um sich zu verbessern. An dieser Stelle möchte ich auch noch einmal betonen, dass wir als Schule kein Interesse daran haben, dass Ihnen und Ihren Kindern Nachteile entstehen. Vielmehr wollen wir Chancen zum selbstständigen Lernen und Arbeiten sowie zur Notenverbesserung einräumen.

Bei auftretenden Fragen bzw. bei Problemen möchte ich Sie bitten, sich direkt an die entsprechenden Lehrkräfte zu wenden. Gerne sind wir per Mail für Sie erreichbar, um Sie und Ihre Kinder zu unterstützen.

Die Krise, in der wir uns befinden, fordert von jedem einzelnen Kompromisse ab. Wir müssen deshalb lernen, von 100%-Marken und Ideallösungen vielleicht auch ein Stück weit Abstand zu nehmen, um alle gesund zu bleiben und niemanden einem unnötigen Risiko auszusetzen.

Wir bedanken uns daher für Ihr Verständnis sowie Ihre Bemühungen. Wir freuen uns, dass Sie uns und Ihre Kinder so tatkräftig unterstützen. Unser Dank gilt jedoch auch allen Kolleginnen und Kollegen, welche sich bemühen, so gut es geht für Sie und Ihre Kinder da zu sein. Und zum Schluss noch ein Dankeschön an unsere Schülerinnen und Schüler: Wir sind stolz, dass ihr zu Hause so fleißig arbeitet und so daran mitwirkt, die Krise schlussendlich in den Griff zu bekommen.  

Bleiben Sie gesund!

Ihre Schulleitung der Rudolf-Tarnow-Schule 


6. Information zur Schulschließung - Stand: 16.04.2020, 20.00 Uhr

Telefonberatung durch die IB- Schulsozialarbeit

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

die aktuelle Situation verlangt uns allen viel ab.

Manchmal hilft ein Gespräch, um schwierige Situationen durchzustehen bzw. zu bewältigen.

Da direkte Beratungsgespräche für mich und uns momentan nicht möglich sind, erreicht ihr/ erreichen Sie mich bis auf Weiteres telefonisch zu folgenden Zeiten:

montags bis donnerstags von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr

freitags 10:00 Uhr – 12:00 Uhr

Telefon: 038847 33447


Die Kontaktaufnahme kann auch weiterhin per Email erfolgen unter simone.siebrecht@ib.de oder S_Siebrecht@rts-boizenburg.de

 Ich wünsche euch und Ihnen für die kommende Zeit viel Kraft, Geduld und Gesundheit!

Mit freundlichen Grüßen

 

S. Siebrecht 


5. Information zur Schulschließung - Stand: 16.04.2020, 14.00 Uhr

Liebe Schülerinnen und Schüler, 

liebe Eltern,

wir bitten darum, dass die bereits ausgedruckten und erledigten Hausaufgaben in der Schule abgegeben werden. Dies kann täglich in der Zeit zwischen 08.00 und 12.00 Uhr bei Frau Schumacher erfolgen. Die Dokumente sollten bitte am oberen Rand eindeutig mit Vor- und Nachnamen, Klasse, Unterrichtsfach und entsprechenden Fachlehrer gekennzeichnet sein. Bitte keine Arbeitshefte oder ähnliches abgeben, diese werden für weitere Aufgaben noch benötigt.

Weitere Informationen zur Wiederaufnahme des Schulbetriebs werden zeitnah folgen.


Bleiben Sie gesund!

Ihre Schulleitung der Rudolf-Tarnow-Schule


4. Information zur Schulschließung - Stand: 06.04.2020, 21.00 Uhr

Liebe Schülerinnen und Schüler, 

liebe Eltern,

das Bildungsministerium hat die neuen Prüfungstermine für die Klassenstufe 10 bekannt gegeben. Weitere Informationen werden folgen.


Bleiben Sie gesund!

Ihre Schulleitung der Rudolf-Tarnow-Schule 


3. Information zur Schulschließung - Stand: 16.03.2020, 21.30 Uhr

Liebe Schülerinnen und Schüler, 

liebe Eltern,

im Verlauf des 17.03.2020 werden unter dem Reiter "CORONA" Aufgaben für die Zeit der Schulschließung für alle Schüler bereitgestellt. Diese Aufgaben sind nach Jahrgängen sortiert, mit dem bekannten Passwort (wie beim Vertretungsplan) gesichert und für alle Schüler verpflichtend. Die PDF Dokumente sollen heruntergeladen, ausgedruckt und gelöst werden.

Im Dateinamen ist mit der Kalenderwoche angegeben, in welchem Zeitraum diese Aufgaben gelöst werden sollen. Weitere Arbeitsaufträge werden folgen. Bitte dazu die Homepage stets im Blick behalten.

Einzelne Aufgaben können zur Benotung herangezogen werden. Die gelösten Aufgaben, Arbeitsblätter und Hausarbeiten sind in dem jeweiligen Unterrichtsfach zur nächsten Stunde nach der Schulschließung mitzubringen. 

Bei Fragen kann der jeweilige Fachlehrer ausschließlich über die Dienstmail erreicht werden. Die entsprechenden Mailadressen befinden sich ebenfalls auf der Homepage.

Sollte die Schulschließung so enden, dass der Unterrichtsbeginn auf einen Montag fällt, so findet an diesem Tag kein Nachschreibetermin statt.


Bleiben Sie gesund!

Ihre Schulleitung der Rudolf-Tarnow-Schule 



2. Information zur Schulschließung - Stand: 14.03.2020, 21.00 Uhr

Liebe Schülerinnen und Schüler, 

liebe Eltern,

anbei finden Sie einen Elternbrief, der heute (14.03.2020) durch unsere Bildungsministerin veröffentlicht wurde. Die Regierung hat sich entschlossen, die allgemeinbildenden Schulen sowie die Berufsschulen und Kindertageseinrichtungen bis einschließlich Sonntag, den 19. April 2020, zu schließen, um einer Ausbreitung des hochansteckenden Corona-Virus entgegenzuwirken. Näheres können Sie dem Brief entnehmen, welchen Sie unter dem folgenden Link finden: 

https://www.regierung-mv.de/serviceassistent/_php/download.php?datei_id=1622474

Über aktuelle Entwicklungen und das weitere Vorgehen halten wir Sie über unsere Homepage auf dem Laufenden. Schauen Sie deshalb täglich auf unserer Homepage vorbei.

Für Ihr Verständnis möchten wir uns an dieser Stelle bedanken.


Bleiben Sie gesund!

Ihre Schulleitung der Rudolf-Tarnow-Schule 



1. Information zur Schulschließung - Stand: 14.03.2020, 12.00 Uhr

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

unser Landrat, Stefan Sternberg, hat in enger Abstimmung mit der Landesregierung beschlossen, dass ab kommenden Montag, den 16.03.2020, alle allgemeinbildenden Schulen, Berufsschulen sowie Kindertagesstätten im Landkreis Ludwigslust-Parchim bis auf Weiteres geschlossen werden.

Deshalb müssen auch wir unsere Schule ab sofort schließen. Eine Betreuung der Kinder kann folglich nicht gewährleistet werden. 

Da in unserer Region viele Berufspendler leben, welche täglich zu ihrer Arbeit in benachbarte Bundesländer hin und wieder zurück fahren, ist das Risiko einer Ansteckung deutlich erhöht. Konsequentes Handeln ist somit notwendig, um unsere Schülerinnen und Schüler, aber auch unsere Lehrkräfte vor einer möglichen Ansteckung mit dem Corona-Virus zu bewahren.

Vorsorglich möchten wir noch darauf hinweisen, dass bis dato kein Fall von Corona an unserer Schule aufgetreten bzw. bestätigt ist.

Über aktuelle Entwicklungen und das weitere Vorgehen halten wir Sie über unsere Homepage auf dem Laufenden. Schauen Sie deshalb täglich auf unserer Homepage vorbei. 

Für Ihr Verständnis möchten wir uns an dieser Stelle bedanken.

 

Bleiben Sie gesund!  

Ihre Schulleitung der Rudolf-Tarnow-Schule 



Grußwort des Schulleiters

Sehr geehrte Schülerinnen und Schüler, Eltern und Erziehungsberechtigte sowie Gäste,

als Schulleiter der Rudolf-Tarnow-Schule Boizenburg begrüße ich Sie ganz herzlich auf unserer Webseite.
Die Rudolf-Tarnow-Schule ist eine Regionale Schule, die den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zum Erwerb der Berufsreife nach Klasse 9 und der Mittleren Reife am Ende der Klasse 10 bietet.

Am 1.September 1971 wurde die Schule als Polytechnische Oberschule für die Klassen 1 bis 10 eröffnet. Nach der politischen Wende auf dem Gebiet der ehemaligen DDR war die Schule bis zum Jahr 2005 eine verbundene Haupt- und Realschule.

Verantwortung, Respekt und Menschlichkeit prägen unser tägliches Handeln, deswegen legen wir großen Wert auf schülerorientierten Unterricht, der unsere SchülerInnen auf die realen Anforderungen ihrer Lebenswelt vorbereitet. Dieser zeichnet sich außerdem durch klare Strukturen sowie Abwechslungsreichtum aus, fordert und fördert die SchülerInnen beim Lernen.

Mein Wunsch ist, dass wir Ihnen mit unserer Webseite einen aufschlussreichen virtuellen Einblick in unser Schulleben vermitteln können. Der Inhalt dieser Seite wird in der nächsten Zeit weiter überarbeitet.

Ich freue mich auf eine persönliche Begegnung!


Mit freundlichen Grüßen

St. Busch

Schulleiter

 

Neuigkeiten


Tag der offenen Tür und Verabschiedung von Frau Münchow 2020

Für gewöhnlich ist die Boizenburger Rudolf-Tarnow-Schule am frühen Freitagabend bereits verwaist. Die Reinigungskräfte haben bis dahin die Spuren des Schulalltags beseitigt und die Regionale Schule vor ungebetenen Gästen gesichert. Ganz anders am vergangenen Freitag, als schon weit vor 17 Uhr auf dem von ansonsten mehr als 500 Schülern bevölkerten Schulhof die ersten Fahrzeuge einen geeigneten Parkplatz fanden. Der Tag der offenen Tür, der an der Regionalen Schule schon von jeher Tradition hat, lockte wieder hunderte Neugierige in das Schulhaus. Besonders die zukünftigen Fünftklässler aus den beiden Boizenburger Grundschulen sowie von der aus dem benachbarten Gresse wollten genau die Schule kennenlernen, in der sie ab dem kommenden Schuljahr in den Klassen 5 und 6 die Orientierungsstufe absolvieren werden. „Meine Kollegen haben sich heute unwahrscheinlich viel Mühe gegeben, die mannigfaltigsten Dinge für unsere zukünftigen Fünftklässler aufzubauen. Ganz besonders freue ich mich über viele ältere Schüler, die heute ihre Freizeit geopfert haben, um unsere Kollegen bei den verschiedensten Experimenten und Präsentationen zu unterstützen“, war von Schulleiter Steffen Busch während eines Rundganges mit seiner Stellvertreterin Jana Koß im Gespräch mit der SVZ zu erfahren. Nach Auskunft von Steffen Busch werden im kommenden Schuljahr wiederum sechs fünfte Klassen gebildet werden können, schließlich lägen bis dato bereits mehr als 130 Neuanmeldungen vor. „Damit werden ab dem Schuljahr 2020/21 voraussichtlich 536 Jungen und Mädchen in den Klassenstufen 5 bis 10 die Schulbank drücken, was eine erneute Steigerung der Schülerzahlen an unserer Rudolf-Tarnow-Schule zur Folge hat“, ergänzt die stellvertretende Schulleiterin Jana Koß. Dass ausgerechnet die Fachräume Chemie und Physik beim Tag der offenen Tür stets so gut besucht sind, sei nach Ansicht von Fachlehrerin Dörte Harder der räumlichen Lage dieser beiden naturwissenschaftlichen Fächer geschuldet. Trotzdem ziehen die zum Teil spektakulären Experimente immer wieder zahlreiche Neugierige in ihren Bann. Vielleicht auch nur um zu überprüfen, ob der Spruch „Chemie ist das was knallt und stinkt, Physik ist das was nie gelingt“ selbst zu überprüfen. „Ich freue mich sehr, dass meine Neuntklässler auch in diesem Jahr wieder in Eigenregie spannende Experimente vorbereitet haben, um bei unseren zukünftigen Fünftklässlern die Vorfreude auf ihre neue Schule zu fördern“, sagt Chemielehrerin Dörte Harder, während sie in ihrem gut besuchten Fachkabinett die leuchtenden Kinderaugen sichtlich genießt. Und dann wurde es kurz nach 19 Uhr, als bereits alle Besucher des diesjährigen Tages der offenen Tür das Schulhaus verlassen hatten, noch einmal so richtig emotional im Lehrerzimmer der Regionalen Schule. Nach 41 Dienstjahren, und die stets an ein und derselben Schule, wurde Susanne Münchow in ihren wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. „Lehrertourismus kann man ihnen beim besten Willen nicht vorwerfen“, sagt Schulleiter Steffen Busch augenzwinkernd bei seiner Abschlussrede für seine scheidende Kollegin. Nun habe die 63-jährige Lehrerin für Deutsch, Englisch und Russisch endlich wieder genügend Zeit, um ohne Zeitdruck dem Reisen zu ihren Lieblingszielen Ostsee oder Mallorca frönen zu können. Aber auch das Singen in einem Chor stünde nun ganz oben auf der Prioritätenliste der begeisterten Hobbysängerin. „Denkt daran, habt immer ein Lächeln auf den Lippen, wenn ihr in das Schulhaus kommt. Die Schüler werden es euch danken“, gab Susanne Münchow ihren Kollegen am Ende des Tages noch mit auf den Weg.

Text und Fotos: Tilo Röpcke

 

Bild 1: Nach 41 Dienstjahren, und die stets an ein und derselben Schule, wurde Susanne Münchow (rechts) in ihren wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Bild 2: Auch Schulleiter Steffen Busch (links) sowie seine Stellvertreterin Jana Koß (3.v.r.) zeigten sich von den Experimenten der Naturwissenschaften begeistert.



Sportspiele am 07.02.2020

Ohrenbetäubender Lärm am letzten Schultag vor den Winterferien in der Richard-Schwenk-Halle in Boizenburg: Ganz traditionell ließen die Fünft- und Sechstklässler der Regionalen Schule „Rudolf Tarnow“ das 1. Schulhalbjahr mit lustigen Sportspielen ausklingen. Sportlehrer Joachim Hartung ließ mit Unterstützung der Klasse 10c nichts unversucht, die Jungen und Mädchen kurz vor ihrer Zeugnisübergabe sportlich auf die bevorstehenden Winterferien einzustimmen. Am Ende konnte sich die gemeinsame Staffel der 5d, 6d sowie der Klasse 5f über die große und leckere Torte freuen, die umgehend verspeist wurde.


BINA: Tilo Röpcke   

Im ganzen Schulhaus findet sich verschiedene Fliesenkunst, sie kann in der Galerie betrachtet werden.  

 

Die Anzahl an Besuchern seit dem 28.08.2017 ist...

139267

 

 

 

 

 

Anrufen
Email